Veredelungskurs am 27. April 2019

Vered­lungskurs der Kre­is­fach­ber­atung für Gartenkul­tur und Lan­despflege des Lan­drat­samtes Kel­heim in Zusam­me­nar­beit mit dem Arbeit­skreis Pomolo­gie des Kreisver­ban­des der Obst- und Garten­bau­vere­ine am Sam­stag, den 27. April.

Die Kre­is­fach­ber­atung für Gartenkul­tur und Lan­despflege informiert am Sam­stag, den 27. April am Hof des Arbeit­skreisleit­ers Pomolo­gie des Kreisver­ban­des, Her­rn Georg Stöckl, in 93352 Rohr, Haupt­straße 6 über die Vere­delung von Obst­ge­hölze. Den Kurs leit­et Kre­is­fach­ber­ater Franz Nadler. Die Teil­nah­mege­bühr beträgt 10 €. Jed­er Teil­nehmer bekommt dafür zwei Vered­lung­sun­ter­la­gen und alle Getränke sind frei (Saft, Most, Cidre, Wass­er, Kaf­fee, Bier).

Der Kurs begin­nt um 9.30 Uhr mit einem The­o­ri­eteil von etwa 60 Minuten Dauer. Darin wer­den die Grund­ken­nt­nisse und Geset­zmäßigkeit­en beim Vere­deln ver­mit­teln. Hierzu zählt die Wahl der richti­gen Vere­delung­sun­ter­lage, die Ken­nt­nis über den Vere­delungszeit­punkt und die ver­schiede­nen Vere­delungsmeth­o­d­en.

Dann fol­gt der prak­tis­che Teil mit Übun­gen an Wei­den­ruten und dem Vere­deln auf wurzel­nack­ten Apfel-Unter­la­gen. Jed­er Teil­nehmer kann zwei Unter­la­gen vere­deln, die er auch mit­nehmen darf und die in der Teil­nah­mege­bühr enthal­ten sind. Je nach zeitlichem Ver­lauf und Inter­esse der Teil­nehmer kön­nen diese auch bei der Umvere­delung von Jung­bäu­men zuse­hen oder sel­ber mit­machen. Denn immer wieder passiert es den Gartenbe­sitzern: Sie kaufen einen Apfel- oder Birn­baum, pfle­gen und hegen ihn und nach fünf bis acht Jahren, wenn sich die ersten Erträge ein­stellen, stellt man fest, dass einem die Sorte nicht schmeckt oder wom­öglich beson­ders krankheit­san­fäl­lig ist. In dem Alter kann man auf die Bäume sehr gut noch eine andere Sorte vere­deln und damit das Prob­lem lösen.

Für den prak­tis­chen Teil des Kurs­es sind Vere­delungsmess­er und Baum­schere mit­brin­gen. Anmelden kön­nen Sie sich bei der Kre­is­fach­ber­atung unter der Tele­fon­num­mer 09441/207‑1240 oder per E-Mail: franz.nadler@landkreis-kelheim.de.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen