Tag der offenen Gartentür

Am 25. Juni öffneten von 10 — 17 Uhr wieder in ganz Bay­ern Pri­vat­per­so­n­en ihre Gärten um inter­essierten Bürg­erin­nen und Bürg­ern die Gele­gen­heit zu geben, etwas über den Zaun zu schauen und die Garten­vielfalt auch in anderen Regio­nen ken­nen zu ler­nen.

Die Aktion „Tag der offe­nen Gar­ten­tür“ in Bay­ern hat bere­its lange Tra­di­tion. Der Reiz der Ver­anstal­tung liegt darin, dass man nicht nur einen kom­plet­ten Garten bewun­dern kann, son­dern gle­ichzeit­ig ein Erfahrungsaus­tausch mit den Gartenbe­sitzern möglich ist. Ganz zwan­g­los ergeben sich dabei Gespräche über Pflanzenarten und -sorten, Dün­gung, Schnitt- und Pflanzen­schutzmeth­o­d­en. Geheimtipps wer­den aus­ge­tauscht und Bezugsquellen ver­rat­en. Deshalb rät Kre­is­fach­ber­ater Franz Nadler sollte man sich die Gele­gen­heit, die der Tag der offe­nen Gar­ten­tür bietet, nicht ent­ge­hen lassen. Die Obst- und Garten­bau­vere­ine unter­stützen die Teil­nehmer. Im Land­kreis Kel­heim waren fol­gende Gärten zu besichti­gen.

Rapl Gudrun, Abens­berg­er Straße 8, 93352 Bachl

Garten­bau­vere­in Main­burg — Streuob­st­wiese in Ebrantshausen
 Geillinger Christa und Johann, Singh Mahar­jan Daniela und Supreme, Adl­hauser Str. 9, 93352 Laaber
 Grasl-Raith Moni­ka und Franz, Hein­rich­straße 5, 84048 Ebrantshausen
 
Kellerer Matthias, Hein­rich­straße 32, 84048 Ebrantshausen
Roßbauer Regi­na und Bern­hard, Haupt­straße 9, 84091 Walk­ertshofen
Sim­merl Max, 93309 Thal­dorf

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen