Bio-Apfelmarkt am 18.11.2018 von 11 bis 16 Uhr

Ein­ladung zum Bio-Apfel­markt auf dem Hofgelände des Bioland-Streuob­sthofes Stöckl, Haupt­straße 6 in Rohr.

  1. Obstausstel­lung:

Es gibt erstens eine etwa 40 Apfel­sorten umfassende Obstausstel­lung mit der Möglichkeit zur Verkos­tung und zum Einkauf der diversen, zumeist  alten Apfel­sorten. Fast alle aus­gestell­ten Apfel­sorten sind auch für Apfe­lal­lergik­er gut verträglich. Jed­er Apfel­tester bekommt drei Kle­bepunk­te, mit deren Hil­fe die aktuell zum Apfel­markt wohl schmeck­end­ste Apfel­sorte ermit­telt wer­den soll.

  1. Apfel­sortenbes­tim­mung:

Zweit­ens kön­nen die Besuch­er unbekan­nte Apfel­sorten aus dem eige­nen Garten oder von wo anders her mit­brin­gen. Die bei­den Pomolo­gen (Apfel­sortenken­ner) Jür­gen Pompe und Josef Ammer aus dem Nach­bar­laand­kreis Land­shut ste­hen im Auf­trag der Ver­anstal­ter bere­it, um diese Äpfel zu iden­ti­fizieren.  Es soll­ten min­destens vier beson­ders typ­is­che Exem­plare ein­er Sorte mit­ge­bracht wer­den.

  1. Getränke:

Drit­tens kön­nen alle Getränke (Säfte, Cidre, Moste) aus dem Sor­ti­ment des Bio­be­triebes Stöckl kalt oder heiß verkostet und kon­sum­iert wer­den.

Pro­bieren und einkaufen gilt auch für die weit­eren Streuob­st-Pro­duk­te wie Nüsse, Mus und  Dör­rob­st.

  1. Obst­baumverkauf:

Neben den Äpfeln und den anderen Pro­duk­ten  ste­hen  Jung­bäume aus­gewählter Sorten zum Verkauf bere­it.

Bei genü­gend Nach­frage kann vom Ver­anstal­ter auch eine Sam­melbestel­lung  für Streuob­st-Hochstämme oder auch kleinere Obst­bäume ver­schieden­ster ander­er Sorten organ­isiert wer­den – mit Abhol­ung wahrschein­lich in der ersten Dezem­ber­woche.

  1. Infor­ma­tion:

Der Kreisver­band für Gartenkul­tur und Lan­despflege Kel­heim und der Arbeit­skreis Pomolo­gie informieren über geeignete Obst­sorten und Anbaumeth­o­d­en im Haus­garten und über die Aspek­te der Pla­nung, Anlage, Pflege, Nutzung  und Förderung von Streuob­st­wiesen. Kre­is­fach­ber­ater Franz Nadler ste­ht für Fra­gen, z.B. zum Pflanzen­schutz bere­it.

  1. Verpfle­gung:

Zum Mit­tagstisch gibt es auss­chließlich eine haus­gemachte Kartof­fel­suppe mit Brot sowie Kaf­fee und Kuchen.

  1. Parken:

Am Tag des Apfel­mark­tes ste­hen genü­gend Park­plätze auf dem unserem Hof benach­barten Betrieb­s­gelände des Auto­haus­es Nacht­mann zur Ver­fü­gung.

Ver­anstal­tung­sort:

Bioland-Streuob­sthof Georg und Mar­i­anne Stöckl

Haupt­straße 6, 93352 Rohr i. NB

Tel. 08783–679   o.  0173–712 42 79
Fax 08783–967 818

bio.stoeckl@gmx.de

www.streuobsthof-stoeckl.de

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen