Pomologie-Arbeitskreis

Damit das Wissen um den Obstanbau und um die alten Obstsorten nicht verloren geht, hat der Kreisverband fĂŒr Gartenbau und Landespflege in Zusammenarbeit mit dem Kreisfachberater Franz Nadler einen Arbeitskreis Pomologie ins Leben gerufen.

Pomona ist die römische Göttin des Obst- und Gartenbaus. Die Pomologie ist die Lehre von Obstarten und Obstsorten. Sie ist das BetĂ€tigungs- und BeschĂ€ftigungsfeld eines Pomologen. Die Vielfalt der Obstarten und Obstsorten ist enorm und wird durch NeuzĂŒchtungen stĂ€ndig erweitert.

Der Obstanbau in Form von Streuobstwiesen hat im Landkreis Kelheim eine lange Tradition. StreuobstbĂ€ume prĂ€gen die heimatliche Kulturlandschaft - sei es auf weitlĂ€ufigen Streuobstwiesen oder sie sĂ€umen die landwirtschaftlichen Gehöfte. Teilweise sind noch alte ObstbĂ€ume und –sorten vorhanden. Zudem wurden in den letzten Jahrzehnten wieder viele Streuobstwiesen angelegt. Allein im Rahmen der Aktion „Gemeinsam LebensrĂ€ume schaffen“ sind mit UnterstĂŒtzung des Landschaftspflegeverbands Kelheim VöF e.V. seit 1993 ca. 3500 ObstbĂ€ume im Landkreis gepflanzt worden. Die Vielfalt der alten Obstsorten ist immer auch ein StĂŒck lebendiges Kulturgut einer Region.

Der Arbeitskreis soll Erfahrungen ĂŒber den Anbau und die Pflege von Obstarten und Obstsorten austauschen und an Obstanbauer weitergeben. Er soll auch ObstgĂ€rten im Landkreis erfassen und dabei vor allem die alten Obstsorten bestimmen. Wer kennt denn noch die Apfelsorten Welschisner, Karviol oder den TrenklesĂ€mling? Zu den Aufgaben des Arbeitskreises zĂ€hlen auch die Organisation von Obstsortenausstellungen, die Erprobung neuer Obstsorten und die fachliche Fortbildung im Obstanbau, z.B. durch Kurse und Sortenverkostungen.

Wer Interesse hat im Arbeitskreis mitzuwirken, kann sich bei Kreisfachberater Franz Nadler melden, Tel. 09441/207215, eMail: franz.nadler(at)landkreis-kelheim.de oder beim Arbeitskreissprecher Georg Stöckl aus Rohr, Tel.  08783/679, eMail: bio.stoeckl(at)gmx.de