Obst- und Gartenbauverein Attenhofen





Allgemeine Angaben

Die Gr├╝ndungsversammlung des Gartenbauvereins fand am 23. Februar 1988 im Gasthaus Limmer in Attenhofen statt. Dem neu gegr├╝ndeten Gartenbauverein traten zun├Ąchst 33 Mitglieder bei. Aus Anlass der Neugr├╝ndung des Gartenbauvereins pflanzte die Vorstandschaft am 4. April 1988 eine von B├╝rgermeister Limmer gestiftete Linde in Attenhofen. Dem Pflanzloch wurde eine versiegelte Sektflasche mit Urkunde als Inhalt beigelegt. Anerkannt als gemeinn├╝tziger Verein seit 1988. Mit der Pflanzung eines Kastanienbaumes im Kinderspielplatz in P├Âtzmes setzte der Gartenbauverein ein weiteres Zeichen f├╝r seine Ziele f├╝r ein gr├╝nes Umfeld.

Vorst├Ąnde:
1988-2000: Katharina Kiermeier
2000 bis 2014: Alois Hobmaier, Reinhilde Huber
seit 2014 Albert Bergermeier

Mitgliederzahl derzeit: 194

Unsere Aktivit├Ąten

  • Durchf├╝hrung von Jahreshauptversammlungen mit Fachreferaten ├╝ber g├Ąrtnerische und allgemeine Themen wie z. B. Obstanbau, Pflanzenschutz, Heil- und Gew├╝rzkr├Ąuter, Gem├╝seanbau, Gartengestaltung, Kompostbereitung, Rohkostbereitung, Ernteverwertung in der K├╝che und vieles mehr;

  • Gartler-Abend mit geselligem Beisammensein und Rehragout-Essen;

  • Vorf├╝hrung von aktuellen Heimatfilmen aus der n├Ąheren Umgebung;

  • Besichtigungen von Firmen und Betrieben der n├Ąheren Umgebung;

  • Pflanzentausch im Fr├╝hjahr;

  • Traditionelles Sommerfest;

  • Naturwanderungen;

  • Binden von Kr├Ąuterweihb├╝schel an Mari├Ą Himmelfahrt, der Erl├Âs kommt immer einem guten Zweck zugute;

  • Vereinsausfl├╝ge: Ziele sind Landes- und Bundesgartenschauen, Botanischer Garten, Altm├╝hltal; Kurorte, Bauernhofmuseum, touristische Ziele in Bayern;

  • Teilnahme an s├Ąmtlichen Veranstaltungen des Kreisverbandes. Herausragend war die Fahnenweihe mit Kreisgartenfest in Wildenberg. Der Beitrag des Garten-bauvereins zum Blumenfestzug war ein gro├čer Blumenwagen mit dem Attenhofener Wappen, ein Blumen- und Gem├╝segarten in Miniatur, einer Vogelscheuche und ein Brunnens mit funktionierender  Wasser-pumpe. Eine gro├če Zahl von Mitgliedern beteiligte sich beim Festzug in einheitlicher Festtracht.

  • Bastelabende, Anfertigen von Gestecken zu Kirchenfesten wie Allerheiligen oder Weihnachten;

  • Vorweihnachtliche Jahresschlussfeier mit Musik, Geschichten, mit Weihnachtsgeb├Ąck von Mitgliedern gespendet, es kommt auch der Nikolaus.

Unser Angebot

Der Gartenbauverein ist bem├╝ht, den Zusammenhalt zwischen den vielen kleinen Ortsteilen und Weiler der Gemeinde durch sein breites Angebot an Aktionen zu st├Ąrken und hat sich dadurch ein hohes Ansehen in der Bev├Âlkerung erworben.

Und drumherum?

Die Ortschaft Attenhofen liegt in der Hallertau und wurde bei der Gebietsreform 1972 mit P├Âtzmes zusammengelegt. Im Jahre 1978 kam die Ortschaft Walkertshofen dazu, die politische Gemeinde ist Attenhofen.