Gartenbauverein Elsendorf





Allgemeine Angaben

Aus alten Unterlagen geht hervor, dass bereits am 1. MĂ€rz 1902  in der damals eigenstĂ€ndigen Gemeinde  Mitterstetten ein Obstbauverein gegrĂŒndet wurde. Bis 1907 erreichte der Verein einen Stand mit 160 Mitgliedern; eine fĂŒr damalige VerhĂ€ltnisse hohe Zahl. Aus nicht bekannten GrĂŒnden enden die Aufzeichnungen am 21. August 1921. Der Verein war auf 40 Mitglieder geschrumpft.
Erst 30 Jahre spĂ€ter, am 15. Januar 1950, wurde in Horneck wieder eine Gartenbauversammlung einberufen. „Nach langer Ruhepause“, so steht es in der Chronik, „sollte der Verein wieder ins  Leben gerufen werden“. Die Vereinsbezeichnung war, wie damals ĂŒblich, „Obstbau- und Bienenzuchtverein Mitterstetten“. Die Aufzeichnungen enden jedoch leider wieder 1967. Nur in einer alten Mitgliederliste sind 46 Mitglieder verzeichnet.

Neubeginn: Die WiedergrĂŒndung des Gartenbauvereins Elsendorf erfolgte auf Initiative des damaligen BĂŒrgermeisters Gallus Dasch und dem Leiter der Grundschule Winfried Reindl.
Am 14. Februar 1989 fand im Gasthof Bösl in Elsendorf die GrĂŒndungsversammlung statt. Der Verein umfasst alle Ortsteile und Weiler der Gemeinde Elsendorf. Der Gartenbauverein Elsendorf war der 33. Ortsverein im Kreisverband Kelheim. Als Vorsitzende wurde Barbara Kögl aus Allakofen gewĂ€hlt, die dieses Amt 4 Jahre bekleidete.1993 folgte ihr Norbert Jaeckel aus Appersdorf, der bis heute als Vorsitzender tĂ€tig ist.
Die Mitgliederzahl betrÀgt derzeit 132.

Unsere AktivitÀten

Vortragsabende und Blumensteckkurse, Pflanzen- und Staudenbörse, Baumschneidekurse, VereinsausflĂŒge zu Gartenthemen, Waldexkursionen, Kindertage im Rahmen des Elsendorfer Ferienprogramms, Aktionen fĂŒr Kinder in Kooperation mit dem Kindergarten und der Grundschule (Schulgarten), Mitarbeit im Arbeitskreis Landschaftsschutz und GewĂ€sser im Rahmen der Agenda 21 sowie der alljĂ€hrliche Gartlerabend im November mit Tombola, der das Vereinsjahr beschließt.

Unser Angebot

....

Und drumherum

Im sĂŒdlichen Landkreis Kelheim, eingebettet im ökologisch reichhaltigen Abenstal liegt Elsendorf, eine Modellgemeinde fĂŒr Dorferneuerung und Agenda 21. Sie besteht aus den Ortsteilen Allakofen, Appersdorf, Elsendorf, Haunsbach, Horneck, Margarethenthann, Mitterstetten, Ratzenhofen und Wolfshausen. In dem 3266 ha großen Gemeindegebiet leben heute etwa 2000 Einwohner. Elsendorfs Wahrzeichen ist die Pfarrkirche MariĂ€ Unbefleckte EmpfĂ€ngnis mir ihrem wunderschönen Barockturm, der immer noch eine Landmarkenfunktion hat, obwohl die Autobahn schon lĂ€ngst fertig ist.